Annis Challenge 21 Tage sind vorbei

Nach der  3.  und letzten Woche von Annis Challenge  gibt es ein Fazit:

Sport

geschafft: Ich habe 5 Stunden Sport in Form von Kraft- und Ausdauerkursen gemacht.

Kaffee

fast geschafft: Gestern am vorletzten Tag hatte ich das erste Mal Verlangen nach Bohnenkaffee und ich konnte nicht wiederstehen. Er hat so gut geschmeckt!

Alkohol

geschafft: Ich habe wie sonst auch keinen Alkohol getrunken.

Fleisch

geschafft: Ich habe an 3 Tagen kein Fleisch und keine Wurst gegessen.

Fertigprodukte

geschafft: Ich habe keine Fertigprodukte verwendet und kein Fast food gegessen.

Zucker

fast geschafft: Bitterschokolade war auch in der letzten Woche kein Problem mehr. Ich habe gar nicht daran gedacht. Allerdings konnte ich wieder am Freitagmittag einem Stück Kuchen nicht wiederstehen. Eine andere Kollegin hatte gebacken. Gesten habe ich eine Gabel Krautsalat gegessen. Beim Essen fiel mir auf, wie süß er schmeckte. Natürlich war Zucker drin. Vor der Challenge ist mir das nicht aufgefallen.

Fazit

Aus der Challenge nehme ich mit,

  • dass ich keine Bitterschokolade kaufe. Solange sie nicht da ist, denke ich auch gar nicht daran.  Trotz alledem bleibe ich im Grunde meines Herzens eine Naschkatze. Und so wird es am Wochenende ein Stück Kuchen geben.
  • dass ich 5 Stunden Sport pro Woche beibehalte. Es tut nicht nur meinem Körper, sondern auch meiner Seele  sehr gut. Sport hilft mir beim Abschalten von der Arbeit. Wenn ich nach Hause komme, ziehe ich meine Sportsachen an und dann geht es los. Weil ich mich bei den Übungen ganz auf mich und die Ausführung konzentriere, denke ich an nichts anderes.

 

Heute ist übrigens der Internationale Anti-Diät-Tag.

Annis Challenge 14 Tage sind vorbei!

Nach der  Woche 2  von Annis Challenge  gibt es wieder ein kleines Zwischenfazit:

Sport

geschafft: Ich habe 5 Stunden Sport in Form von Kraft- und Ausdauerkursen sowie Walking gemacht.

Kaffee

geschafft: Bohnenkaffee habe ich gar nicht getrunken. Stattdessen gab es Dinkelkaffee.

Alkohol

geschafft: Ich habe wie sonst auch keinen Alkohol getrunken.

Fleisch

geschafft: Ich habe an 3 Tagen kein Fleisch und keine Wurst gegessen.

Fertigprodukte

geschafft: Ich habe keine Fertigprodukte verwendet und kein Fast food gegessen.

Zucker

fast geschafft: Nachdem mir in der ersten Woche der Verzicht auf Bitterschokolade nicht gelungen ist, habe ich in der zweite Woche keine Bitterschokolade gekauft. Sie hat mir gar nicht gefehlt. Allerdings konnte ich Freitagmittag einem Stück Kuchen nicht wiederstehen. Eine Kollegin hatte gebacken.

Die letzte Woche der Challenge beginnt!

Veröffentlicht in: von Steffi

Annis Challenge gibt es wieder ein kleines Zwischenfazit:

Sport

geschafft: Ich habe 5 Stunden Sport in Form von Kraft- und Ausdauerkursen sowie Walking gemacht.

Kaffee

geschafft: Bohnenkaffee habe ich gar nicht getrunken. Stattdessen gab es Dinkelkaffee.

Alkohol

geschafft: Ich habe wie sonst auch keinen Alkohol getrunken.

Fleisch

geschafft: Ich habe an 3 Tagen kein Fleisch und keine Wurst gegessen.

Fertigprodukte

geschafft: Ich habe keine Fertigprodukte verwendet und kein Fast food gegessen.

Zucker

fast geschafft: Nachdem mir in der ersten Woche der Verzicht auf Bitterschokolade nicht gelungen ist, habe ich in der zweite Woche keine Bitterschokolade gekauft. Sie hat mir gar nicht gefehlt. Allerdings konnte ich Freitagmittag einem Stück Kuchen nicht wiederstehen. Eine Kollegin hatte gebacken.

Die letzte Woche der Challenge beginnt!

Annis Challenge: 7 Tage sind vorbei

Nach der ersten Woche  von Annis Challenge , an der ich teilnehme, gibt es ein kleines Zwischenfazit:

Sport

geschafft: Ich habe 6 Stunden Sport in Form von Kraft- und Ausdauerkursen gemacht.

Kaffee

geschafft: Bohnenkaffee habe ich gar nicht getrunken. Stattdessen gab es hin und wieder Dinkelkaffee.

Alkohol

geschafft: Ich habe wie sonst auch keinen Alkohol getrunken.

Fleisch

geschafft: Ich habe an 4 Tagen kein Fleisch und keine Wurst gegessen.

Fertigprodukte

fast geschafft: Ich habe keine Fertigprodukte verwendet, aber einen Döner habe ich gegessen.

Zucker

nicht geschafft: Wie erwartet fiel mehr der Verzicht auf Bitterschokolade sehr schwer. Nur an 3 Tagen konnte ich darauf verzichten. Nun ist die Bitterschokolade aufgegessen und ich kauf keine Neue.

Motiviert gehe ich in die neue Woche!

Ich nehme die Herausforderung an!

Anni hat eine 21 Tage- Challenge ins Leben gerufen, bei der ich mitmachen werde. Bei dieser Challenge verzichtet man 21 Tage auf Zucker, Kaffee, Alkohol, Fast Food bzw. Fertiggerichte und reduziert seinen Fleischkonsum.

  • Verzicht auf  Zucker: Haushaltszucker vermeide ich sowieso und benutze sattdessen Agavendicksaft. Das erlaubt auch die Challenge. Ob ich aber 21 Tage auf Bitterschokolade verzichten kann?
  • Verzicht auf Kaffee: Kaffee ist für mich ein Genussmittel. Er macht mich nicht wacher.  Seit einiger Zeit trinke ich morgens Roibusch-Chaitee mit Milch und Agavendicksaft. Nachmittags trinke ich sehr gerne Kaffee, aber ich denke, dass es gut machbar ist, darauf zu verzichten.
  • Verzicht auf Alkohol: Praktiziere ich!
  • Verzicht auf Fast Food bzw. Fertiggerichte: Beim Kochen verzichte ich seit einem guten Jahr auf Fertigprodukte. Pizza und Döner esse ich hin und wieder und das gerne.
  • Fleischkonsum reduzieren: Anni schlägt vor, ein Mal pro Woche auf Fleisch und Wurst zu verzichten.  Seit einigen Wochen habe ich meinen Fleischkonsum schon reduziert und esse circa zwei Mal pro Woche Fleisch.

Ich denke, dass die Challenge gut machbar ist.  Schwer fallen wird mir der vollständige Verzicht auf Zucker. Neben der erwähnten Bitterschokolade esse ich am Wochenende ein Eis oder Kekse oder einen Pudding.

Damit es zur wirklichen Herausforderung wird, werde ich noch einen weiteren Punkt aufnehmen: In den 21 Tagen werde ich mind. 15 Stunden Sport machen – also 5 Stunden/pro Woche.