Erdbeerzeit

Es ist wieder soweit! Die Erdbeerzeit hat begonnen! Natürlich kann man, wenn man mag, fast das ganze Jahr Erdbeeren kaufen. Aber jetzt ist es etwas anderes! In der Obst- und Gemüseabteilung duftet es nach Erdbeeren. Außerdem sehen die Erdbeeren jetzt richtig gut aus: nur rot ohne weiße oder grüne Stellen.

Himbeeren, Blaubeeren und Co finden sich das ganze Jahr in meinem Gefrierfach. Erdbeeren nicht! Als Kind habe ich schon Erdbeeren geliebt und mich ganz furchtbar an Erdbeeren aus der Dose verdorben. Bis heute kann ich Erdbeeren nur frisch genießen. Wenn ich Erdbeermarmelade mit Stücken oder fertigen Erdbeerjoghurt (den ich sowieso  nicht mehr kaufen würde) esse, wird mir immer noch übel.

So esse ich nur heimische Erdbeeren und die Saison ist leider zeitlich begrenzt!

Erdbeeren esse ich

  • pur,
  • in Naturjoghurt,Quark,  eventuell mit Bitterschokoladenraspeln,
  • auf meinen Overnight-Oats,
  • im Salat (besonders gerne in Kombination mit grünem Spargel),
  • als Kuchenbelag.

Erdbeeren schmecken nicht nur gut. Sie haben auch wenig Kalorien (35 kcal pro 100g), ihr glykämischer Index ist niedrig und sie geizen nicht mit Vitaminen. Erdbeeren enthalten die Vitamine C, B, K und Calcium, Magnesium, Kalium, Folsäure und Eisen.

Allerdings sind Erdbeeren empfindliche Früchte. Sie mögen es nicht gebadet zu werden. Besser ist es, wenn man sie abbraust. Sobald ich die Erdbeeren gewasche habe, versuche ich sie zu essen oder ich bewahre sie in einer Schüssel mit Deckel auf und esse sie spätestens am nächsten Tag.

Veröffentlicht in Obst

Ein Gedanke zu „Erdbeerzeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.