Frühstücksfreuden

Einige Menschen frühstücken nicht gerne oder sie bekommen keinen Bissen in der Frühe herunter. Zu diesen Menschen gehöre ich nicht! Ich frühstücke gerne! Ich kann mir gar nicht vorstellen ohne Frühstück in den Tag zu starten! Wenn morgens der Wecker klingelt und ich noch sehr müde bin, motiviert mich mein Frühstück aufzustehen!

Mein Lieblingsfrühstück sind Overnight Oats, die ich nahezu jeden esse. Sie werden mir absolut nicht langweilig.  Angefangen hat es damit, dass ich Porrdige gekocht habe, bei muesliviki habe ich Overnight Oats kennen gelernt und bei Julia von Balance Akt habe ich die Perfektion gefunden. Für mich habe ich das Rezept etwas abgewandelt:
30g Haferflocken und 10g geschrotete Leinsamen übergieße ich mit 150ml kochendem Wasser. Wenn es abgekühlt ist gebe ich Agavendicksaft, 150g Naturjoghurt und Obst dazu.  Dies lasse ich über Nacht ziehen. Meist verwende ich  TK-Himbeeren, manchmal Blaubeeren, aber auch mit Birne, Banane, Erdbeeren oder Melone schmecken die Haferflocken toll! Vor kurzem habe ich entdeckt, dass die Overnight Oats mit ungesüßtem Kakaopulver noch besser schmecken.
Die Overnight Oats schmecken nicht nur gut, sondern sättigen mich meist bis zum Mittagessen.  Wenn ich nicht optimal frühstücke, merke ich das. Ich bin nicht so leistungsfähig wie sonst und auch leichter gereizt. Lange bevor ich die Overnight Oats kennen und lieben gelernt habe, ist mir folgendes aufgefallen: Esse ich Cornflakes habe ich ganz schnell wieder Hunger und brauche rasch „Nachschub“, esse ich aber Haferflocken hält das lange vor und ich bin leistungsfähiger.
Auch samstags und sonntags esse ich fast immer meine heißgeliebten Overnight Oats – manchmal auch Pfannkuchen. Um die Mittagszeit gibt es meist Dinkelbrötchen, Eier (gekocht, Spiegelei oder Rührei), Quark, Marmelade oder Honig, aufgeschnittenes Gemüse oder Obst. Jetzt habe ich eine neue Marmelade von Alnatura entdeckt, die ich euch sehr empfehlen kann. Darin steckt kein Zucker, sondern Agavendicksaft.
Veröffentlicht in essen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.