Was hindert mich am abnehmen?

Mimi von Highheels und Laufschuhe hat die spannende Frage gestellt, was uns am Abnehmen hindert. Sie hat alle Blogger aufgefordert einen Post zu diesem Thema zu schreiben.

Was hindert mich am Abnehmen?

Wenn ich mein Gewicht im Januar 2012 und im Januar 2013 vergleiche, ist alles gleich geblieben. Ich habe abgenommen, aber auch zu genommen, so dass sich im Endeffekt nichts getan hat. Dennoch hat sich  etwas an meinem Körper verändert und an meiner Einstellung. Ich wurde mehrmals gefragt, ob ich weiter abgenommen hätte.

Wenn ich entspannt bin, ernähre ich mich gut. Wenn ich Lust auf etwas Süßes habe, suche ich nach einer gesunden Alternative.

Auch im Arbeitsalltag habe ich alles gut geplant. Abends bereite ich Frühstück, Snacks und Mittagessen für den nächsten Tag vor. Ich komme aber immer wieder in Situationen (obwohl sie zum Glück immer weniger werden), in denen ich esse statt zu entspannen.

Ganz nach dem Motto: Wenn ich Kekse nebenbei esse, habe ich mir die Pause gespart.

Das ist doof- weiß ich auch! Aber genau in diesen Momenten „Stopp!!“  zu sagen, tief atmen und mir nur ein paar Minuten zu gönnen, wäre so einfach und ist doch gleichzeitig so schwer.

Ich habe mich in dieser Beziehung auf den Weg gemacht (und einiges verändert), bin schon ein ordentliches Stück weiter gekommen, aber noch nicht am Ziel.

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.